25% Preisreduktion ab einer Bestellmenge von mind. 4

Die Macht des Unterbewusstseins

September 09, 2020

Die Macht des Unterbewusstseins

Es ist gut möglich, dass diese Seiten dir nicht nur die Hoffnung, sondern die Eigenregie über dein Leben wiedergeben können.

Dazu musst du nicht blindlings vertrauen und darfst gerne deine rationale Denkweise behalten.
Die Logik wird dich so verblüffen, dass du das gleich ausprobieren möchtest. Mit diesen Seiten kannst du sofort starten, dein Leben neu zu programmieren.

Im Folgenden möchte ich dir kurz die Entdeckung des Stammzellenforschers Dr. Bruce Lipton erklären:
Neben Lehrtätigkeiten an verschiedenen Universitäten arbeitete Bruce Lipton im Forschungszentrum der Stanford Universität. Mit seiner Entdeckung, dass nicht wie bisher angenommen, der Zellkern, sondern die Zellmembran (also die Umgebung), die Entwicklung der Zelle bestimmen, wurde er zum Pionier der Epigenetik (übersetzt "über den Genen"). Diese Entdeckung stellte die Wissenschaft auf den Kopf, denn demnach sind Krankheit oder Gesundheit, nicht durch Vererbung in unseren Genen vorbestimmt und unausweichlich, sondern die Gene werden von äusseren Einflüssen (Umgebung) in unterschiedliche Richtungen gelenkt. Genauso wenig ist niemandem ein unglückliches Leben vorbestimmt.

Wir alle kennen den Vergleich, dass ein positiver Mensch ein halbvolles Glas - und ein negativ eingestellter Mensch, ein halbleeres Glas sieht.
Der gleiche Sternenhimmel löst in einem Menschen schmerzende Erinnerung hervor und beim anderen ein Gefühl der Freude und Glückseligkeit. Auch diese Sichtweise ist niemandem in die Wiege gelegt, sondern wir haben uns dies im Lauf des Lebens angeeignet.

Aus Emotionen werden Gefühle und aus Gefühlen werden Grundeinstellungen – und diese programmieren unser zukünftiges Leben.

Unser Geist besteht aus zwei Hauptaspekten: dem bewussten und dem unbewussten Geist. Das Bewusstsein besteht aus unseren oberflächlichen Gedanken, Wünschen und Bestrebungen. Das Unterbewusstsein ist der Bereich unserer automatischen und gewohnheitsmässigen Denkmuster und Überzeugungen. Unser Unterbewusstsein erledigt Aufgaben, von denen wir nicht einmal wissen, dass wir sie tun. Das kann man sich z.B so vorstellen: Als du deine ersten Fahrstunden nahmst, steuerte noch dein Bewusstsein das Auto, denn du musstest ganz bei der Sache sein. Heute widmest du deine bewussten Gedanken dem Gespräch mit dem Beifahrer und dein Unterbewusstsein steuert das Auto.

Dein Unterbewusstsein übernimmt jedoch weit mehr automatische Aufgaben, als Autofahren oder Kaffee machen, es hat auch das Muster deiner Grundeinstellung übernommen und benutzt dieses Programm für deinen Lebensweg.

Erschreckend ist das Grössenverhältnis vom Unterbewusstsein zum Bewusstsein. Man kann es mit einem Eisberg vergleichen: Der kleine sichtbare Teil an der Oberfläche wiederspiegelt das Bewusstsein. Das Unterbewusstsein nimmt ganze 95% ein. Das bedeutet, dass nur durch die Veränderung des unterbewussten Programms eine wirkliche Veränderung in deinem Leben möglich ist.

Hast du schon mal jemanden für seinen starken Willen und das zielstrebige Erreichen seiner Ziele bewundert? Diese Person ist keine Ausnahme und sie hat das gleiche Verhältnis von Bewusstsein 5% - zum Unbewusstsein 95%, aber der Wille hat das gleiche Ziel wie das Unterbewusstsein, sie gehen also beide in die gleiche Richtung.

Du wirst dich nun fragen, woher stammen diese Programmierungen meines Unterbewusstseins?
Der größte Teil unserer unterbewussten Programmierung stammt aus den ersten sieben Lebensjahren und beginnt sogar schon in den letzten 3 Schwangerschaftsmonaten. Die Gehirnwellen (EEG) eines Kleinkindes befinden sich in einer Theta Frequenz, also in einem unbewussten Zustand. Bis zu 7 Jahren glaubt ein Kind alles was ihm erzählt wird. Bis zu 7 Jahren erlernt ein Kind mühelos neue Sprachen. Ungefiltert und wie ein Schwamm nimmt ein Kleinkind alle Eindrücke in sich auf. Erst im Alter von 7-12 Jahren beginnt ein Kind kritisch zu hinterfragen, das Bewusstsein nimmt nun immer mehr Platz ein und Informationen werden erst gefiltert, bevor sie ins Unterbewusstsein abgespeichert werden.

Du wirst dich nun auch fragen: wie soll ich wissen, was in mein Unterbewusstsein einprogrammiert ist?

Dein bisheriges Leben ist der Ausdruck deiner Programmierung. Welches sind die Bereiche die dir nicht gelingen, egal wie hart du daran arbeitest? Dinge, die du bewusst möchtest und dich bemühst, scheitern immer wieder, weil dein Programm aus dem Unterbewusstsein es nicht zulässt. Alle deine schlechten Erfahrungen, die du in diesem Bereich nun machst, verstärken diese negative Programmierung.
Ich möchte dir dazu ein Beispiel geben, wie wir weiterhin unser Leben immer negativer programmieren:
Wenn du z.B. eine schlaflose Nacht hinter dir hast, dann wirst du dich am Morgen immer wieder fragen: «Wie soll ich bloss mit dieser Müdigkeit den Tag und die anstrengende Arbeit überstehen?»
Wenn du einen erholsamen Schlaf hattest, wirst du viel weniger oft folgenden Gedanken haben: «ich habe wunderbar geschlafen.»

Wie ändere ich nun diese Programme, damit ich das erschaffe was ich wirklich will?

  • Programmiere dein Unterbewusstsein neu, mach ein Brainwash

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sein Unterbewusstsein neu zu programmieren:

  • Wie eingangs bereits beschrieben, sind wir im Theta-Zustand am empfänglichsten, weil alle Informationen schrankenlos, ohne vom kritischen Bewusstsein abgewiesen zu werden, in unser Unterbewusstsein hineingelassen werden. Eine Hypnose beispielsweise versetzt dich in einen Theta Zustand.
    Zweimal pro Tag befindest du dich in einem Theta Zustand: kurz vor dem Einschlafen und kurz nach dem Aufwachen. Das ist der perfekte Moment dir neue Glaubenssätze einzuverleiben.
  • Wiederholungen:
    Feiere alle positiven Ereignisse in deinem Leben. Rufe sie dir immer wieder in Erinnerung. Wenn du gut geschlafen hast, dann erzähl dir selbst immer wieder, wie erholsam deine Nacht war.
    Affirmationen oder auch Autosuggestionen, vielen sind sie bekannt durch Émile Coué (1857 – 1926), Joseph Murphy (1898 – 1981) und Louise Hay (1926 - 2017). Positive Glaubenssätze werden wiederholt, so dass diese im Unterbewusstsein mehr Raum einnehmen und damit negative Glaubenssätze verdrängen.
  • Einschneidende Lebensereignisse:
    Einschneidende Lebensereignisse, positiver oder negativer Art, können das kritische Bewusstsein umgehen und ganzheitliche Veränderungen bewirken. Im positiven Sinne kann dies durch das überwältigende Gefühl des Verliebtseins entstehen. Im negativen Sinne können Notsituationen, schwere Krankheiten oder der Verlust eines geliebten Menschen, die Blase unseres Unterbewusstseins vollständig durchdringen und ein Fenster für Veränderungen und Neubeginn schaffen.

Falls dich eine solche Lebenskrise auf diese Seiten geführt hat, dann sei dir bewusst, dass dies deine Chance für einen Neuanfang ist.

Beginne heute dein neues Leben
Beginne heute dein neues Leben und lass dir dabei helfen.
Auf diesen Seiten findest mehr als eine Auswahl an Affirmationen. Damit deine Affirmationen wirklich im Unterbewusstsein ankommen, bekommst du sie in 3 unterschiedlichen Ausführungen.

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Teil 3 Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen - Wie du sie für dich nutzen kannst
Teil 3 Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen - Wie du sie für dich nutzen kannst

September 09, 2020

Verstehe wie dein Unterbewusstsein funktioniert. Anstatt dich von Beeinflussungstechniken und Sinnestäuschungen manipulieren zu lassen, nutze diese Technik für dich selbst.

Vollständigen Artikel anzeigen

Teil 2 Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen - Die Tricks der Werbung
Teil 2 Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen - Die Tricks der Werbung

September 09, 2020

Die Werbeindustrie nutzt Tricks um über das Unterbewusstsein unser Kaufverhalten zu beeinflussen. Ihre Tricks zur Sinnestäuschung würden, unter anderen Umständen, als esoterischer Quatsch bezeichnet.

Vollständigen Artikel anzeigen

Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen
Teil 1 Beeinflussungstechniken, Sinnestäuschungen

September 09, 2020

Unsere Sinne werden den ganzen Tag beeinflusst. Viele Einflüsse kommen unterschwellig an unserem Verstand vorbei und beeinflussen unser Verhalten und unsere Einstellung. 

Vollständigen Artikel anzeigen